Eine Seite für meine Gedanken und Geschichten

Lieber Besucher meiner Seite Als erstes möchte ich mich vorstellen: Ich lebe seit Dezember 2001 in Dakar Senegal. Das erste Mal kam ich mit meinem damaligen Verlobten, einem Senegalesen, im Jahr 1989 her. Danach bereiste ich das Land viele Male, kam zu Besuch, entdeckte das senegalesische Afrika, das Leben und die Menschen hier. Ich durfte schöne Freundschaften …

Konsumgesellschaft auf Entzug

Ich sitze hier, im tiefen Schwarzafrika (Dakar, Senegal), wo wir ebenfalls von der Pandemie betroffen sind und sehe durch das Fenster Internet und durch Berichte von Freunden und Familie nach Europa. Das nur, damit die Distanz meiner Worte zu Europa ersichtlich wird. Zuerst muss ich erläutern, dass die Senegalesische Regierung sehr schnell und rigoros reagiert …

Endlich wieder mal zu Hause

Seit 2 Monaten sitzen wir im Ausnahmezustand. Das heißt, wir können weder aus dem Land hinaus, noch innerhalb der Landesgrenzen herum reisen. Ich bin daher nach wie vor in Dakar im Hotel. Doch ich hatte Glück, ich hatte letzte Woche eine Ausnahmebewilligung erhalten und durfte für eine Woche nach La Somone in mein Häuschen reisen. …

AUSNAHMEZUSTAND

Das dauert nun schon 4 Wochen! Dieser andere Zustand. Die meiste Zeit sitze ich hinter dem PC im Keur Diame, trödle rum, surfe um Internet, lese Unmengen von Beiträgen, Artikeln, oder ich stehe in der Küche und backe oder mache Eiscreme. Ich liebe Eiscreme. Kürzlich habe ich ein Moccaeis gemacht, das ist sooo lecker, davon …

Macht der Worte, macht die Worte….

Worte, schnell ausgesprochen, oft ohne groß nach zu denken. Sie erfreuen, machen glücklich, lindern, helfen, oder sie verletzten, machen traurig, unglücklich, lösen Ängste aus, schockieren. Worte zur Verständigung, Worte der zwischenmenschlichen Kommunikation. Worte sind unabdingbar für eine Verständigung zwischen Menschen und für ein soziales, friedliches Zusammenleben. So sollte es sein. Aber brauchen wir nicht auch …

Make Love Not War

Diesen Text erstellte ich anlässlich einer Umfrage im Bund, einer Tageszeitung von Bern, in der Beiträge aus der Zeit von 1968 gesucht werden: Im Jahr 1968 war ich 16 Jahre alt. Aufgewachsen in einer kleinbürgerlichen Familie, faszinierten mich die revolutionären Gedanken der 68iger. Noch zu jung für die große Studentenrevolte stürzte ich mich voller Hingabe …

Schreibeinladung für die Worte Mensch – Meer – Kind

Jede Woche lädt Christiane ein, Kürzest-Geschichten zu schreiben. Diese Woche geht es um Mensch - Meer - Kind. Christiana lädt zum Schreiben Da will ich mich doch auch einmal versuchen: Früh am Morgen bin ich am Strand und schlendere einem aufgewühlten Meer entlang. Noch ist alles voller Dunst, der Sand ist schwer und nass. Etwas …

Wieder einmal ein Blick zurück….

Ein Jahresrückblick, den ich, trotz einer gewissen Verspätung, jetzt doch noch geschrieben habe: Und wieder ist ein Jahr vergangen. Nach so vielen Jahren, die ich bereits gelebt habe, sollte eigentlich ein gewisser Effekt der Gewöhnung eintreten. Jahreswechsel, was ist das schon? Für mich immer wieder das Überschreiten einer Türschwelle, Neuem entgegen. Was wir im vergangenen …